Kammerorchester Basel, Giovanni Antonini: Beethoven, Die Sinfonien

Kammerorchester Basel
Giovanni Antonini, Leitung
 
Ludwig van Beethoven

Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36
Sinfonie Nr. 3 E-Dur op. 55 «Eroica»
Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 «Pastorale»
Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92
Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93
Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125
 
(6 CDs, Sony Classical, 2020)

«federnd, agil, blühend» ... «hebt sich wohltuend ab von der schwergewichtigen Beethoven-Tradition« (Reinmar Wagner, Musik & Theater) 

«Der weich aufgefächerte, warm schraffierte Klang lässt Beethovens Symphonien erscheinen, als seien es Aquarellzeichnungen Goethes in der Campagna: lässig, apollinisch entspannt und durchaus natürlich wirkend.» (Kai Luehrs-Kaiser, RBB Kultur) 

«Alle Musiker sitzen hörbar auf der Stuhlkante. Vibratoarmes Spiel und das Zurücknehmen von langen Noten macht jedes noch so kleines Detail hör- und erlebbar.» (Nicolas Furchert, Concerti) 

«Antonini gelingt dabei nichts weniger als ein Brückenschlag zwischen der historischen, musikalischen Aufführungspraxis und der geistesgeschichtlichen Tradition dieses Werks, die während der Romantik ausgeprägt wurde. Starke Solo-Sänger stehen ihm dabei zur Seite, allen voran der fein und klangschön deklamierende Bariton Thomas E. Bauer.» (Clemens Haustein, Fono Forum)